Seitenanfang
Seite
Menü
News

Schulaufsicht

Die Privatschulen in Dänemark unterliegen einer Schulaufsicht. Der Schulaufsichtführende wird für jeweils 4 Jahre von der Generalversammlung gewählt. Dieses Amt hat im Kindercampus Lunden unser Schulrat Claus Diedrichsen inne. Einmal jährlich kommt er zum Aufsichtsbesuch und erstellt im Anschluss den Schulaufsichtsbericht.

Hier findest du den aktuellen Schulaufsichtsbericht.

Evaluation

Im  Schulbereich des Kindercampus Lunden wird in regelmäßigen Abständen in folgenden Bereichen evaluiert:

  • Lern- und Schulklimauntersuchungen
  • Pädagogischen Konferenzen
  • Elternkonsultationen
  • Zeugnisse
  • Lesekompetenz

Am Ende jedes Schulhalbjahres findet eine ausführliche Evaluation der einzelnen Schüler statt.

Die Schüler der Klasse 0 – 4 werden mit ihren Eltern am Ende des 1. Schulhalbjahres zu Elternkonsultationen eingeladen. Im Vorwege erhalten alle Familien einen Gesprächsbogen. Diesen bearbeiten die Schüler gemeinsam mit ihren Eltern. Er bildet dann die Grundlage für das Gespräch zwischen Eltern, Schülern und Lehrern am Tag der Elternkonsultationen. Im Vorwege wird auf einer Konferenz der jeweilige Status der Schüler erörtert.

Für die 5. Und 6. Klasse finden diese Elternkonsultationen ebenfalls statt. Grundlage dieser Gespräche ist neben dem im Vorwege Erwähnten ein Halbjahreszeugnis mit einer Benotung für alle erteilten Fächer.

Am Schuljahresende erhalten dann alle Schüler ein Zeugnis als zweite grundlegende Evaluation des Schuljahres. Im Anschluss an ausführliche Zeugniskonferenzen erhalten die Schüler der Klasse 0 – 4 ein Berichtszeugnis (s. Anlage), während die Schüler der Klassen 5 und 6 erneut ein Notenzeugnis bekommen (s. Anlage).

Diese Dokumente werden in Zeugnismappen für jeden Schüler gesammelt und in der Schule verwahrt. Beim Schulwechsel wird diese den Schülern ausgehändigt.

Neben dieser grundlegenden Evaluation findet in unserem kleinen Lehrerteam ein kontinuierlicher Austausch in Bezug auf die fachlichen und sozialen Inhalte unseres Schulalltags und der einzelnen Schüler statt (Fachteams, Konferenzen). Dabei wird im Rahmen der Differenzierung immer wieder reflektiert, in welcher Lerngruppe das jeweilige Kind in den einzelnen Fächern bestmöglich unterrichtet wird.

Zu den Eltern besteht ein enger Kontakt. So werden allgemeine Informationen regelmäßig per Mail verschickt. Informationen, die einzelne Schüler betreffen, werden in persönlichen Gesprächen weitergegeben.

Durch die Lesezeit hat sich die Einstellung der Schüler zum Medium Buch geändert. Es ist im Laufe der Zeit für alle Schüler zur Selbstverständlichkeit geworden, sich mit einer Lektüre zu beschäftigen.

Das regelmäßige Lesen hat erheblichen Einfluss auf die kontinuierliche Weiterentwicklung der Lesekompetenz jedes Schülers. Ausgehend vom individuellen Leistungsstand sind die jeweiligen Erfolge in Bezug auf das Leseverständnis, den Umgang mit Texten und dem Lesefluss deutlich erkennbar. Das Präsentieren der gelesenen Bücher macht das in besonderer Weise deutlich.

Das wöchentliche freie Schreiben hat die Freude am Verfassen eigener Texte zu selbstgewählten Inhalten gefördert und erweitert. Diese werden in den Gruppen vorgetragen, ggf. in Schreibkonferenzen gegeben und für eine Überarbeitung vorbereitet. Diese Vorgehensweise fördern die individuellen Schreibkompetenzen im hohen Maß.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

Kindercampus Lunden | Overbjerg 15 | DK-6430 Nordborg | Tel.: +45 7445 1277 | info@kindercampus.dk
Webdesign Alexander Willbränder | Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

Seitenanfang
Seite
Menü
News

Anmeldung zur Einschulung am Mo 28.01. von 8.00 bis 17 Uhr

Infos für Eltern

Deutscher Schul- und Sprachverein für Nordschleswig
Vestergade 30 / Postboks 242
DK-6200 Aabenraa
Tel.: 74 62 41 03
dssv@dssv.dk
Seitenanfang
Seite
Menü
News